Sommer, Sonne, Sonnensegel

Nachdem der Sommer (scheinbar) vor der Tür steht, ist auch die Radfahr-Zeit wieder eröffnet.
Somit wurde auch unser toller Fahrradanhänger aus dem Winterschlaf geholt und am Wochenende das erste Mal wieder Probe gefahren. Und, was soll ich sagen, das Frühlingskind klettert schon von selbst hinein und gluckst vor Freude sobald es los geht.
Die fröhliche Gluckserei nimmt allerdings ein jähes Ende sobald die Sonne in das schnittige Fahrzeug unseres Zwerges scheint. Das mag unser Mini nämlich so gar nicht.
Deshalb hat sich Mama flux ins Internet geklemmt und mal gegoogelt was es da so gibt. Und siehe da, es gibt (natürlich) ein Sonnenverdeck für unseren Zweisitzer. Allerdings ist dieses nicht ganz für unsere Zwecke gemacht, denn es deckt nur einen kleinen Teil des Einstiegs ab, kann somit nicht bis ganz nach unten gezogen werden und ist damit nicht brauchbar wenn es auch für Verdunklungszwecke benutzt werden soll.

Es bleibt also nix andres übrig als selbst Hand anzulegen.
Und nachdem sich das Ergebnis, wie wir finden 😉 , tatsächlich sehen lassen kann, möchte ich euch unser Sonnensegel nicht vorenthalten.

benötigtes Material:
– Baumwollstoff
– Nähmaschine
– Nähgarn
– Schuhbänder
– Kam Snaps

Anleitung:
Messt den Einstieg eures Anhängers möglichst genau aus. Wir haben den grünen Flitzer für zwei Kids, die Maße richten sich also nach dieser Variante.
Im fertigen Zustand hat meine Variante des Sonnensegels 49 cm x 60 cm.

Schneidet euch aus dem gewählten Baumwollstoff ein Rechteck mit den Maßen 62 cm x 102 cm (1 cm Nahtzugabe auf jeder Seite) aus.
ausgeschnittenes Rechteck

 

 

 

 

Rundherum solltet ihr die Kanten säumen, da Baumwollstoff zum Ausfransen neigt.
versäumen

 

 

 

 

Nach dem Versäumen faltet ihr euren Stoff gleichmäßig zur Mitte hin und bügelt die Seiten gut fest. So fällt es euch nachher leichter die Tunnel zu nähen.

Seiten umschlagengefaltetes Rechteck

 

Jetzt faltet ihr euer Rechteck wieder auf, legt den Stoff rechts auf rechts und näht die offene Seite zusammen (denkt an die NZ von 1 cm).
zusammennähen

 

 

 

 

Dreht euer Segel nun wieder auf die rechte Seite (die schöne 🙂 ) und näht links und rechts vom Rand einen Tunnel im Abstand von 0,5 cm zum Rand (gut vernähen!). Ich habe hierfür einen grünen Faden verwendet, da ich das als Kontrast sehr hübsch finde.
Tunnel nähen

 

 

 

 

Jetzt zieht ihr auf beiden Seiten in eure Tunnel die Schuhbänder ein. Schneidet diese aber vorerst noch nicht ab.
Schuhband einziehen

 

 

 

 

Dreht den Stoff nun wieder auf die linke (nicht so schöne) Seite und näht die offenen Seiten zu. Achtet dabei allerdings darauf, dass ihr euren Tunnel nicht zunäht. Ich habe mir dafür eine Nadel gesteckt, damit ich genau sehen kann wie weit ich nähen darf.
Vergesst nicht auf einer Seite eine kleine Wendeöffnung zu lassen.
Nähte schließen

 

 

 

 

Wendet das Segel durch die Wendeöffnung. Jetzt steppt ihr euer Segel oben und unten (die Seiten die ihr gerade geschlossen habt) noch im Abstand von 0,5 cm ab.
Zieht jetzt euer Segel auf den Schuhbändern möglichst glatt, damit ihr seht wie lange diese sein müssen. Rechnet dann auf jeder Seite ca. 2 cm hinzu und schneidet die Bänder ab. Jetzt müssen die Schuhbänder an beiden Enden gut angenäht werden. Ich habe sie zweimal umgeschlagen und wirklich gut vernäht, da ansonsten die Gefahr besteht, dass sie sich aufdröseln.
vernähtes Schuhband vernähtes Schuhband

 

Nun kommen die Kam Snaps an die Reihe. Auf einer Seite wird der Druckknopf am Schuhband angebracht und auf der anderen direkt am Segel.
Druckknopf Schuhband Druckknopf Stoff

 

Und feeertig ist das Segel.
Aber es muss natürlich noch am Gefährt befestigt werden. Dazu werden die Gegenstücke der Druckknöpfe am Anhänger befestigt. Nur Mut Löcher in den schönen (grünen) Stoff hineinzustechen 🙂
Das Segel wird zwischen Moskitonetz und Regenschutz montiert. Richtet das Segel mittig am Einstieg aus und markiert euch die Stellen für die Druckknöpfe.
fertig montiert

 

 

 

 

 

 

Das fertige Segel kann nun ganz individuell verschoben werden und entweder ganz nach oben gerafft, auf Halbmast gestellt oder ganz nach unten und somit als Verdunklung genutzt werden.
Viel Spaß beim Nähen ❤

Croozer Collage

Verlinkt bei made4boys

Advertisements

2 Gedanken zu “Sommer, Sonne, Sonnensegel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s