Schwangerschaft N°1 vs N°2

Jetzt, da meine Kugelbauchzeit bald vorbei ist, dachte ich mir, ist es an der Zeit ein kleines Fazit zu ziehen. Was war diesmal anders? Was war gleich (war überhaupt etwas gleich?)? Wie geht es mir angesichts dessen, dass dies voraussichtlich die letzte Kugelbauchzeit sein wird? Ein paar Fragen, die es zu klären gibt.

Aber jetzt erstmal von Anfang an.
Dieses mal war ich beim positiven Schwangerschaftstest viel entspannter als beim ersten Mal (da bin ich ja ausgeflippt wie eine Wahnsinnige…), das hat sich allerdings recht bald geändert. Denn in der Schwangerschaft N°2 war mir fürchterlich übel. Das kannte ich von N°1 noch nicht. Den ganzen Tag lang jagte eine Übelkeitswelle die nächste. Wenn ich etwas gegessen habe, war mir 5 Minuten später kotzübel. Gerüche und Geschmäcker die ich sonst gern hatte, jagten mir einen kalten Schauer über den Rücken. Schwangerschaftsübelkeit. Bäh.
Mit SSW 12 war dies schlagartig vorbei. Zum Glück. Ich glaube ich hätte es keine Minute länger ausgehalten ;).
Beim Frühlingskind war ich in den Herbst/Wintermonaten hochschwanger. Diesmal hat sich das über den Sommer erstreckt. Was ich als weitaus unangenehmer empfand. Meist war es diesen Sommer nämlich drückend schwül und das ist mir so dermaßen auf den Kreislauf gegangen, dass ich unser Nordhaus mehr als nur 1x in den Himmel gelobt habe. Meist habe ich die schönen Sommertage also aus unserem ‚Kühlhaus‘ beobachtet.
schwangerschaftsalbenWas ich auf jeden Fall gemerkt habe ist, dass mir in dieser Schwangerschaft die Leichtigkeit fehlt. Bei Baby N°1 hatte ich dieses Urvertrauen in meinen Körper. Ich meine, immerhin haben schon Milliarden Frauen vor mir entbunden, oder?! Leider fehlt mir das diesmal komplett. Jeder kleine Zwicker, jedes Wehwehchen rufen Ängste in mir auf. Was ist, wenn etwas nicht stimmt? Geht es meinem Baby gut?
Es ist leider auch so, dass ich diese Schwangerschaft weit nicht so genießen kann wie die erste. Was angesichts unseres kleinen Wirbelwindes auch wahrlich kein Wunder ist. 🙂
Beim ersten Baby kannst du dich hinlegen wenn dir danach ist. Auch wenn es nur mal kurz die Beine hochlagern ist. Dieser Luxus fehlt in den weiteren Schwangerschaften. Das Frühlingskind braucht Action. Da kann keine Rücksicht auf den Dickbauch und die Kreuzschmerzen der Mama genommen werden.
Schwangerschaft N°2 ist schlicht und ergriffen anstrengender. Dazu kommt, dass wir kurz vor unserem Frühlingskind in ein großes Haus gezogen sind. Was neben viel Raum und Platz, natürlich auch viel Haushalt und Putzerei bedeutet. Außerdem Wäsche für zwei Erwachsene und einen Rabauken. Wenn ihr wisst was ich meine ;).

Bis vor ein paar Wochen habe ich mich außerdem ziemlich vor der Geburt gefürchtet. Das war beim ersten Kind auch ganz anders.
Ich habe eine liebevolle und sehr einfühlsame Hebamme, die uns auch zur Geburt begleiten wird. Trotzdem hatte ich immer diese Hintergedanken, dass etwas schief gehen könnte. Wie gesagt, dieses Urvertrauen aus SS 1 fehlt mir diesmal leider.
gipsabdruck2Seit ein paar Tagen hat sich dies aber, zum Glück, gelegt. Mittlerweile kann ich mich auf die Geburt freuen. Jetzt erfüllt mich die Vorstellung, dass jede Wehe mich ein Stück weiter zu meinem Baby führt, mit Glück und auch ein bisschen Stolz.
Wenn auch es so ist, dass ich dem Tag der Entbindung, wenn es endlich, endlich losgeht schon sehr entgegen fiebere. Diesmal kann ich es einfach nicht erwarten, dass die Fruchtblase platzt oder die Wehen einsetzen. Diese Sehnsucht, dass die Schwangerschaft vorbei ist, hatte ich bei Baby N°1 definitiv nicht. Diesmal freue ich mich wirklich sehr darauf, dass mein Körper wieder mir gehört (und auf das Schlafen auf dem Bauch!).
Diese Schwangerschaft hat mich viele Nerven, einige Tränen und mehrmals den Schwur ’nie wieder schwanger‘ sein zu wollen gekostet.
Unsere Familienplanung wird mit zwei Kindern abgeschlossen sein. Vater, Mutter, Sohn und Tochter. Familie wie sie im Buche steht😋 .
Das bedeutet natürlich auch, dass dies meine letzte Schwangerschaft ist. Das letzte Mal, dass ich das Wunder des Lebens in meinem Bauch heranwachsen spüre.

Schade eigentlich.

Advertisements

Frau Ava meets Kugelbauch

Wir haben den heutigen, sehr herbstlichen Nationalfeiertag genutzt um einen ausgiebigen Familienspaziergang zu machen (der hoffentlich ich auch die Wehen etwas anregt *räusper*).
Und dabei hab ich den Lieblingsmann genötigt mal ein paar Fotos von sich machen zu lassen (das Ergebnis kommt in Kürze) und auch ein paar von mir zu schießen.

Das Spazieren gehen ist in SSW 39+4 ja nicht mehr ganz so einfach. Ich kugle mehr als ich gehe… Vor allem wenn man dabei auch noch Blätter und Kastanien sammeln, Steine flitschen lassen, Spinnen beobachten und auf Baumstämmen balancieren muss… 🙂

Aber: das herbstliche Wetter heute hat wunderbar zu meiner neuen Frau Ava aus braun/beigem Doublefac-Softshell gepasst. Hach, ich bin verliebt in diesen wunderbaren Oversize Schnitt. 😍
Herrlich einfach zu Nähen, kaschiert wunderbar und sieht bombe aus. Ein wirkliches Allroundtalent und das sogar mit riesen Kugelbauch! 🤰

frau-ava_1

frau-ava_2

frau-ava_3

frau-ava_4
Stoff: Softshell von NähBar Salzburg
Schnitt: Frau Ava von hedinäht
Größe: XL ohne NZ

Für gemütliche Stunden

Jetzt ist es wieder so weit: die kalte Jahreszeit bricht an.
Nach ein paar wunderschönen, fast schon spätsommerlichen Tagen, hält jetzt kalt-nasses Herbstwetter Einzug.
Ich liebe diese Jahreszeit: bunte Blätter, Kastanien sammeln, Maroni braten und heißen Tee nach kalten Herbstspaziergängen. 🍂🌰☕

Und was gibt es gemütlicheres als einen Herbstspaziergang bei einer Tasse Tee in einem gemütlichen Jumpsuit ausklingen zu lassen? Zumindest bei den Kleinsten sieht das ja zuckersüß aus (meinen Anblick im Jogging-Jumpsuit erspar ich euch an dieser Stelle 😉 ).
Und deshalb habe ich für die zwei Mücken in unserem Haus nach einem passenden SM für gemütlichkeits-Jumpsuits gesucht. Fündig bin ich dann im Hause handmade with Eva baby geworden. Da gibt es nämlich das wunderbare Babyoverall O#1, in welches ich mich gleich verliebt habe. 😍

collage-o1-blau
Stoff: Stoff & Stil
Schnitt: Babyoverall O#1 von handmade with Eva baby
Plottdatei: Kleine Schwester von Blog ohne Namen

collage-o1-rosa
Stoff: Wenatex Haus der Stoffe
Schnitt: Babyoverall O#1 von handmade with Eva baby

Und dieser tolle Anzug ist für den Sohn einer guten Freundin, als Geburtstagsgeschenk entstanden. Ein Matsch-und-Patsch-Anzug aus Softshell. 🙂
o1-apfel
Stoff: Wenatex Haus der Stoffe
Schnitt: Babyoverall O#1 von handmade with Eva baby

Neue Liebe: der Turnbeutel von himmelgrau

Ich habe eine neue Liebe: der Turnbeutel von himmelgrau.
Ein wunderbares Freebook. Fix genäht. In drei Größen (Kleinkinder, Kinder, Jugendliche/Erwachsene) und der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Herrlich. Mein Verwandten/Freundeskreis wurde schon ausgestattet und wir sind alle hellauf begeistert. ❤

Aber macht euch selbst ein Bild von diesem Wunderding 🙂
Getragen wird der Turnbeutel hier vom Frühlingskind und meinem wundervollen Patenkind. An einem herrlichen Herbsttag. *Hach*mittel_klein_bearbeitet

Stoff: Ikea
Kordeln: Stoff & Stil
Schnitt: Turnbeutel von himmelgrau
Plottdatei Eule: Sugar skull owl von mirella.design
Plottdatei Kran: Baustelle von elbpudel
Größe: links Mittel, rechts klein

Für die Strampelzeit

Meine Dickbauch-Zeit neigt sich nun rasant dem Ende zu (SSW 39).
Das Bauchzwergi ist bereits mit Stramplern und Mützchen (jedes Kind braucht eine Mütze!!! 😉 ) ausgestattet und darf sich somit, sehr gerne, jederzeit auf den Weg machen. ❤

Mein Lieblingsschnittmuster ist hierbei der Classic-Strampler von kid5. Ein ebook das super fix genäht ist, schon bei kleinen Größen (Gr. 44) beginnt und zuckersüß aussieht. Wunderbar für die ersten Monate.
Für die Mützchen bin ich auf das Freebook von klimperklein gestoßen: Knotenmützchen. Super easy und ganz fix genäht. Für die Kleinsten auch schon passend. ❤

Dieses Exemplar hier ist für meinen Neffen entstanden, der im August diesen Jahres zur Welt gekommen ist:stramplermutzchen_bearbeitet
Stoff: tja… der liegt schon sehr lange in meinem Nähreich herum…
Schnitt Strampler: Classic-Strampler von kid5
Schnitt Mütze: Knotenmütze von klimperklein

Und hier noch ein paar Mädchenoutfits für unser Herbstkind (das sich hoffentlich nicht mehr all zu lange bitten lässt…):
strampler-alle
Stoff Sterne: weiß ich leider nicht mehr…
Stoff rosa: NähBar Salzburg
Stoff Herzen: Wenatex Haus der Stoffe
Schnitt Strampler: Classic-Strampler von kid5
Schnitt Mütze: Knotenmütze von klimperklein

strampler-collage

Und wie oben schon erwähnt: jedes Kind braucht ein Mützchen. Am liebsten hätte ich immer ein paar Exemplare, in verschiedenen Größen, in der Handtasche um jedes mützenlose Kind zu versorgen. 🙈🙉🙊

Herbstplotterei

Nachdem mein neuer Plotter und ich jetzt schon ganz gute Freunde sind, habe ich mich mal an ein bisschen Deko gewagt.
Und nachdem das Wetter bei uns gerade so richtig herbstlich ist, habe ich unseren Deko-Ast über dem Küchentisch ein bisschen aufgefrischt.

Auf der Suche nach Inspiration bin ich darauf gestoßen:
6-2
Ein Wandbehang für den Herbst aus Snappap (Quelle: Makerist Blog)

Das ist, finde ich, eine super süße, schnell gemachte Deko für den Herbst.
Auf Makerist wird das Ganze mit Snappap gemacht. Das hatte ich leider nicht im Haus. Deshalb habe ich kurzer Hand einfach ein bisschen abgewandelt. Aber seht selbst:

herbstlaub-auf-ast
Das brauchst du dafür:
– braunes, rotes, oranges, … Tonpapier (hier: marmoriertes Papier)
– alte Bücher
– kleine Wäscheklammern
– Garn bzw. feste Schnur (hier: Gartenzwirn)
– doppelseitiges Klebeband
– Plotter (oder Schere 🙂 )

Und so gehts:
Mit dem Plotter (oder der Schere) schneidest du dir aus dem Tonpapier verschiedenes Herbstlaub (hier: Ahorn-, Linden- und Eichenblätter) aus. Etwas kleiner schneidest du nochmals das Laub aus den Buchseiten aus.

Dann werden immer ein Tonpapier-Blatt und ein etwas kleineres Buchseiten-Blatt, mit doppelseitigem Klebeband, zusammengeklebt.
Mit den Wäscheklammern auf dem Band befestigen und aufhängen – FERTIG 🙂

Und, weil wir am Wochenende zum Essen eingeladen waren, habe ich gleich ein paar mehr Blätter ausgeplottet und daraus eine Herbstgirlande gemacht. Diese habe ich dann in ein großes Glas gegeben, worauf de Schriftzug „Herbstlaub“ zu lesen steht. Das Glas kann dann, mit einer kleinen Kerze, als Windlicht genutzt werden.

herbstlaub-glas

Viel Spaß beim Nachmachen ❤