Designnähen für Engelinchen

Ich darf dabei sein. Mein erstes Designnähen. Nicole von Engelinchen hat mich eingeladen ihre Leggings ‚Vitaminchen‘ zu nähen. Den Schnitt gibt es schon seit etwas längerer Zeit und jetzt, vor dem Sommer, soll sozusagen frischer Wind hineingebracht werden. Deswegen hat Nicole zum Designnähen aufgerufen. Ihr könnt euch vorstellen wie ich mich gefreut habe! 🙂

Das Schnittmuster kann in zwei Varianten genäht werden:
– als ‚Pants‘ dann sitzt sie etwas legerer
– als richtige ‚Leggings‘, enganliegend
beide Schnitte beinhaltet das eBook.

Ich finde das Vitaminchen als Leggings ganz wunderbar. Sitzt super gut, bei Stoffwindelpopöchen würde ich eine Nummer größer zuschneiden und ist richtig wandelbar. Sie kommt als Basicschnitt daher, der der Kreativität wirklich völlig freien Lauf lässt. Egal ob als Hose mit Shirt oder als Leggings unter einem Kleid. Das Vitaminchen ist für alle Notwendigkeiten gerüstet. 🙂

Das Schnittmuster bekommt ihr übrigens hier.

Und das sind meine Vitaminchen an der Minikugelmaus:


Viel Spaß beim Nachnähen, ich kann euch sagen: es lohnt sich❣️
EDIT:
Jetzt ist es mir doch noch gelungen ein weiteres Modell rauszuhauen. Ich hab mir schon ewig vorgenommen mal ein Höschen mit Rüschen zu nähen und da ist mir das Vitaminchen genau richtig gekommen. Also hab ich das mal ausprobiert und für den ersten Versuch hat das richtig gut geklappt.

Das ist auch gar nicht schwierig zu machen:
1. Die Leggings bis auf Beinnaht und Gummi einziehen fertig nähen.
2. Streifen zuschneiden (in meinem Fall 4cm breit) die doppelt so lang sind wie das Hinterteil der Hose breit ist.
3. Die Streifen einfassen (ich hab das 3fädig mit der Overlock erledigt). Ist bei Jersey aber nicht unbedingt nötig.
4. Mit Stecknadeln leicht überlappend an das Hinterteil stecken und mit einer Zwillingsnadel oder Zickzackstich aufsteppen (Achtung: verwendet einen gut dehnbaren Stich. Der süße Windelpopo dehnt die Hose ja doch sehr.)
5. Leggings wie gewohnt fertigstellen.
6. Das fertige Werk bewundern und sich freuen! ❤

Advertisements

Wie im Rausch…

… im Stirnbandrausch. Ich sage euch, ich bin infiziert mit dem Stirn- und Haarbandvirus.
Jedes Outfit, das momentan entsteht, bekommt auch ein Stirn- oder Haarband. Ich könnte vor Glück juchzen, wenn ich meine Minimäuse mit ihren Bändern am Kopf sehe. ❤

Das Wetter ist bei uns momentan auch so richtig super für Stirnbänder: zu warm für Mützen und doch noch zu kalt um ganz ohne Kopfbedeckung im Garten flitzen zu können.
So entstehen hier fast täglich Stirnbänder. Auch meine Freundinnen habe ich schon angesteckt. Einige von ihnen haben schon bei mir geordert. 😉 Und ich freue mich wie ein Schnitzerl, wenn ich meine Herzensdamen und ihre Kids mit meinen genähten Dingen sehe. Gibt es für eine DIY-Hobby-Näh-Mama ein größeres Kompliment als wenn die Sachen, die mit viel Liebe und Herzblut hergestellt werden, auch getragen werden? Hach. Schön.

Ihr merkt vielleicht, ich bin Feuer und Flamme für meine ‚Banderln‘. Aber jetzt lassen wir erst mal Bilder sprechen. 😍🌷💝🙆🌈🙃
(Achtung: Bilderflut!)


Na, was sagt ihr? Könnt ihr meine Euphorie jetzt verstehen?! 😅❣️
Bei den Farben lässt sich eine gewisse Vorliebe für grau entdecken, stimmts?! Tja, klassich ist eben immer noch klassisch, gell. 😉

So und damit nicht genug. Jetzt kommt der Zuckerschock. Die Haarbänder für die Kugelminimaus. Leider könnt ihr das ganze Bild nicht sehen, aber ich sage euch: cuteness overload. 💕💞💓💗💖💘💝💟


Ihr wollt auch so ein tolles Frühlingswetter-Stirnband oder ein Maximum-Süßigkeits-Haarband? Dann schreibt mir doch einfach… oder …

macht es euch selbst:

SM Stirn- und Schleifenband: Stirnband und Schleifenband von Kreatives Knöpfchen (ich habe das Stirnband auf 20cm verbreitert)
SM Haarband: Haarband mit Schleife von Kreativlabor Berlin (die anderen beiden Haarbänder sind einwenig abgewandelte Formen davon)
SM Stirnband celtic knot: eigenes
SM Stirnband gedreht: eigenes

Ich gehe mich jetzt weiter freuen und wünsche euch alles Liebe 🌷